Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist derzeit leer.

Top-Produkte für dich:

Kupfer ist wichtig für die Bildung von Kollagen und roten Blutkörperchen

Kupfer ist ein faszinierendes Metall mit vielfältigen Anwendungsbereichen. Es spielt nicht nur eine entscheidende Rolle in der Technologie, sondern ist auch für unseren Körper von großer Bedeutung. 

Was ist Kupfer und wie wird es hergestellt?

Kupfer ist ein essenzielles Spurenelement im menschlichen Körper, das in geringen Mengen benötigt wird. Es spielt eine entscheidende Rolle in enzymatischen Reaktionen, unterstützt das Immunsystem, ist wichtig für die Bildung von Kollagen und Hämoglobin, unterstützt den Eisentransport, wirkt als Antioxidans und beeinflusst möglicherweise auch neurologische Funktionen. 

Warum ist Kupfer wichtig?

Kupfer ist ein essenzielles Spurenelement für den menschlichen Körper und spielt eine Schlüsselrolle bei vielen biologischen Prozessen. Es ist ein Bestandteil vieler Enzyme, die bei der Energieerzeugung, der Eisenaufnahme, der Bildung von Kollagen und der Abwehr von freien Radikalen eine wichtige Rolle spielen. Kupfer ist auch für die Gesundheit von Nerven, Knochen und Bindegewebe unerlässlich. Ohne ausreichende Kupferzufuhr kann es zu Mangelerscheinungen wie Anämie, Osteoporose und Störungen des Nervensystems kommen.

Wie viel Kupfer benötigen wir?

Der empfohlene Tagesbedarf an Kupfer variiert je nach Alter und Geschlecht. Für Erwachsene wird eine tägliche Zufuhr von etwa 900 Mikrogramm empfohlen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit steigt der Bedarf leicht an. Es ist wichtig, eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend kupferreichen Lebensmitteln zu haben, um den Bedarf zu decken.

Wie können wir unseren Kupfer-Spiegel aufrechterhalten?

Die Aufrechterhaltung eines angemessenen Kupfer-Spiegels kann durch eine ausgewogene Ernährung gewährleistet werden. Lebensmittel wie Nüsse, Samen, Vollkornprodukte, Meeresfrüchte, Leber, Bohnen, Kartoffeln und dunkles Blattgemüse sind reich an Kupfer. Es ist wichtig, diese in die tägliche Ernährung einzubeziehen, um eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.

Welche anderen Quellen von Kupfer gibt es?

Neben der Nahrungsaufnahme kann Kupfer auch durch den Kontakt mit Kupferutensilien oder durch Trinkwasser aus Kupferleitungen aufgenommen werden. In einigen Fällen können Nahrungsergänzungsmittel, die Kupfer enthalten, verwendet werden, um den Bedarf zu decken.

Wer ist gefährdet, einen Kupfer-Mangel zu entwickeln?

Ein Kupfer-Mangel ist relativ selten und tritt in der Regel bei Menschen auf, die unterernährt sind oder an bestimmten genetischen Erkrankungen leiden, die die Kupferaufnahme oder -verwertung beeinträchtigen. Auch Personen, die lange Zeit künstlich ernährt werden, könnten einem erhöhten Risiko ausgesetzt sein.

Fazit

Kupfer ist ein essentielles Element für unsere Gesundheit. Es spielt eine entscheidende Rolle in enzymatischen Prozessen und trägt zur Gesundheit von Knochen und Nerven bei. Durch eine ausgewogene Ernährung mit kupferreichen Lebensmitteln wie Nüssen, Vollkornprodukten und Meeresfrüchten können wir unseren Kupfer-Spiegel aufrechterhalten und mögliche Mangelerscheinungen verhindern. Für die meisten Menschen ist eine zusätzliche Kupfer-Zufuhr nicht notwendig, es sei denn, ein Mangel wurde diagnostiziert oder es liegen spezifische medizinische Gründe vor. Achten wir also darauf, unseren Körper mit ausreichend Kupfer zu versorgen, um seine gesundheitlichen Vorteile voll auszuschöpfen.

 

Quelle: https://www.hsph.harvard.edu/nutritionsource/copper/ 

Vorheriger Artikel
Nächster Beitrag